Feuerwehrnachwuchs zog Bilanz und wählte
 
 
Harsewinkel (joe).
 
 
Die kürzlich durchgeführte Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr führte zu einigen Veränderungen an der Spitze. Neuer Jugendsprecher wurde Johannes Wittkamp. Sein Stellvertreter ist Ole Johannsmann, beide kommen aus Greffen.


Als Kassenwart wurde Patric Strototte (Harsewinkel) ebenso im Amt bestätigt wie Schriftführer Jannik Sandfort (Marienfeld). Neu in die Jugendfeuerwehr aufgenommen wurden Philipp Karius, Lars Klingberg, Robin Kralemann und   Tim Noah Laumann. 

Im vergangenen Jahr hatten 15 Jugendliche erfolgreich dieAbnahme der Jugendflamme 1 absolviert und dafür eine Anstecknadel erhalten. Dazu gratulierte Jugendwart Tobias Kochjohann und bedankte sich bei allen übrigen Aktiven. In 2012 hatten sie "eine große Anzahl von Diensten und Aktionen" durchgeführt. Als "Highlights" nannte er die Fahrt nach St. Goar am Rhein und den Gewinn der Kreisjugendfeuerwehr-Orientierungsfahrt in Versmold.

Der Leiter der Feuerwehr Harsewinkel Andreas Feismann und sein Stellvertreter Dietmar Fölling lobten die Jugendlichen für ihre "Tatkräftigkeit". Feismann bedankte sich darüber hinaus bei den Ausbildern für die vielen Stunden Arbeit für die Jugendfeuerwehr, die sie zusätzlich zu ihrem Dienst in den Löschzügen leisteten. 

Auch er gratulierte allen, die die Jugendflamme bestanden hatten. Außerdem hatte er für jedes Mitglied eine Strickmütze mit der Aufschrift "Jugendfeuerwehr" dabei.

(C) Neue Westfälische, Januar 2013